Förderung der Bildung mittels Kunst

Amanda Rego Kaufmann, Englischlehrerin, Verkaufsberaterin

Amanda Rego Kaufmann in Sambia
Es gibt in Sambia nur wenige kreative Räume, um die Entwicklung von Kunst zu fördern. Entsprechend gibt es auch einen Mangel an unterschiedlichen Plattformen für Künstler/innen, wo sie sich ausdrücken und mit ihrer Kunst den Lebensunterhalt sichern können. Es besteht ein grosser Bedarf an sicheren Räumen für Kunstschaffende, wo sie soziale und ökologische Fragen kritisch behandeln können. In der Hauptstadt Lusaka gibt es eine Organisation, Modzi Arts, die diesem Umstand mit diversen Angeboten und Kursen entgegenwirken will. Um diese Dienstleistungen nachhaltig anbieten zu können, reichen die Einnahmen aber noch nicht aus.

Amanda Rego Kaufmann unterstützt Modzi Arts dabei, nachhaltige Einnahmequellen aufzubauen und die Wirtschaftlichkeit zu verbessern. Der Fokus liegt dabei auf der Kunstschule.  

Die Partnerorganisation vor Ort: Modzi Arts
Die Organisation Modzi Arts bietet Kurse und Workshops in Theater, Tanz, Gitarre, Klavier, digital arts, Zeichnen, Malen, Film, Literatur usw. an, die von Künstlern/-innen geleitet werden.

Ziele des Projekteinsatzes
Kunstschaffende und Studierende werden in ihrer Unabhängigkeit gestärkt. Sie sollen mit ihrer Kunst den Lebensunterhalt besser verdienen können. Modzi Arts ermöglicht ihnen den Zugang zu Veranstaltungen und den Austausch mit dem Publikum. Die Kunstschule bietet Kunstschaffenden und Studierenden qualitativ gute und bezahlbare Kurse und Workshops in bildenden, darstellenden und kreativen Künsten an. Die Kunstszene in Sambia soll gestärkt werden, damit sie auch kulturelle Beiträge zu einem verbesserten Selbstverständnis der Community leisten kann.

Eckdaten des Einsatzes

Dauer: 1.5.2017 - 30.4.2020
Partnerorganisation: Modzi Arts
Bereich: Existenzsicherung

 

Ich möchte für dieses Projekt spenden!

Netzwerkgruppe

Max Kaufmann:
mkauf55(at)gmx.ch