Stärkung der indigenen Bevölkerung

Nuria Frey, Geografin

Neue Fachperson Nuria Frey
Bei der Organisation CEDEP AYLLU in Cusco setzt sich Nuria Frey für die Stärkung indigener Gemeinschaften ein. Zu den Hauptaufgaben der Geografin zählen die Beratung und Begleitung der Partnerorganisation in der Bewahrung der Umwelt, in der Verteidigung der Rechte der indigenen Bevölkerung sowie in der Weiterbildung. Die Region ist reich an Rohstoffen, an denen internationale Unternehmen Interesse haben. Aber auch Fragen der Landnutzung, unter anderem im Zusammenhang mit dem Klimawandel, spielen eine Rolle.

Die Partnerorganisation vor Ort: CEDEP AYLLU
CEDEP AYLLU (Centro para el Desarrollo de los Pueblos) will die indigene Bevölkerung in ihren Möglichkeiten der politischen Einflussnahme stärken, damit sie ihre Rechte einfordern und verteidigen kann. Sie soll befähigt werden, bei den Prozessen einer nachhaltigen Entwicklung und beim Aufbau demokratischer Strukturen mitzuwirken.

Ziel des Projekteinsatzes
Die Partnerorganisation hat ihre Führungs-, Planungs- und Leitungskompetenzen weiterentwickelt und ist dazu befähigt, Raumplanungsinstrumente einzusetzen und dadurch einen angemessenen Umgang mit den natürlichen Ressourcen zu fördern. Mitglieder von Frauen- und Jugendorganisationen haben neues Wissen bezüglich des Umgangs mit natürlichen Ressourcen, vornehmlich mit Wasser, erworben.

Eckdaten des Einsatzes

Dauer: 1.8.2017 - 31.7.2020

Partnerorganisation: CEDEP AYLLU, Website

Bereich: Demokratie und Frieden

 

Ich möchte für dieses Projekt spenden!