Eine Perspektive für Kinder und Jugendliche

Aline Wicki, Sozialpädagogin

Sozialpädagogin Aline Wicki

In Comas/Collique, im Norden der Hauptstadt Lima, leben viele Kinder und Jugendliche in Armut und in einem von Gewalt geprägten Umfeld, ihre Zukunftsperspektiven sehen oft nicht vielversprechend aus. Das Centro de Educomunicación San Viator betreut und fördert von innerfamiliärer Gewalt, Schulabbruch, Kriminalität und Arbeitslosigkeit betroffene Minderjährige und junge Erwachsene durch Bildungsarbeit, so dass sie sich das Rüstzeug für ein besseres Leben aneignen können. Dabei ist die Schärfung des Gemeinsinns ein wichtiges Anliegen. In ihrem Einsatz bringt Aline Wicki – als Teil des lokalen Teams – ihre Erfahrung und ihr Wissen im Bereich der Sozialarbeit ein, wirkt bei der Entwicklung von Bildungsprogrammen mit und unterstützt San Viator bei der Systematisierung der Erfahrungen mit Bildung und Kommunikation.

Die Partnerorganisation: Centro de Educomunicación San Viator
Das Centro de Educomunicación San Viator engagiert sich mit und zugunsten von Jugendlichen in städtischen Armenvierteln, die weitgehend von Dienstleistungen des Staates ausgeschlossen sind. Die kirchliche Organisation betreibt verschiedene (nach Alter der Kinder und Jugendlichen getrennte) Zentren.

Ziel des Projekteinsatzes
San Viator hat ihre Fähigkeiten zu Wissensmanagement, Bildung und Teilhabe in der Gemeinschaft erhöht. Jugendgruppen von San Viator sind untereinander und mit nationalen und internationalen Bewegungen besser vernetzt.

Eckdaten des Einsatzes

Dauer: 1.7.2017 - 30.6.2020

Partnerorganisation: Centro de Educomunicación San Viator
Website

Bereich: Demokratie und Frieden

Ich möchte für dieses Projekt spenden!