Nach erstem Halbjahr in Sambia Fuss gefasst

Die Rego Kaufmanns sind nun ein gutes halbes Jahr in Sambia und Philippe seit einem Vierteljahr bei der Sani Foundation im Einsatz. Die Partnerorganistion von COMUNDO kümmert sich um Menschen mit einer Beeinträchtigung, insgesamt zwölf Betreuungs- und Lehrpersonen betreuen aktuell 21 Jugendliche und junge Erwachsene. Deren Tagesbetreuung gehört zu Philippes Hauptaufgabe, ein weiteres Wirkungsfeld für ihn ist die Weiterbildung der Lehrkräfte. 

Amanda und Philippe Kaufmann

Zurzeit sei er jedoch damit beschäftigt, den Ausbildungsfokus der betreuten Teilnehmer/innen auf die Berufsbildung zu lenken, schreibt er in seinem aktuellen Rundbrief, «weniger theoretische Unterrichtsfächer, dafür mehr praktisches Lernen.» Dies soll die Eingliederungschancen in den Arbeitsmarkt erhöhen und die individuellen Stärken jedes Einzelnen fördern, wie er festhält.

Seine momentane Herausforderung bestehe darin, «keine One-Man-Show zu kreieren, sondern die Verantwortung und Teilhabe dieser Umgestaltung zu teilen.» Mehr über Philippe und Amanda Rego Kaufmanns Leben und Wirken in Sambia erfahren Sie im Rundbrief.

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Folgen Sie uns auf Twitter!