Besuch von Papst Franziskus in Kolumbien

«In diesen Tagen scheint es in Bogotá nur ein Thema zu geben: Der aktuelle Besuch von ‹Papa Francisco›», berichten Andrea und Flavio Moresino, Fachpersonen von COMUNDO in Kolumbien, in ihrem aktuellen Rundbrief. Seit Wochen bereite man sich darauf vor.

Auf dem Kathedralsplatz in Bogotá können sich Touristen mit dem Papst aus Pappe fotografieren lassen. Bild: Andrea Moresino / COMUNDO

Der grosse Park Simón Bolívar sei seit zwei Wochen zwecks der Vorbereitungen für die Papstmesse gesperrt. Die Fassade der Kathedrale wurde gründlich gereinigt und die städtischen Busse tragen seit Tagen die Aufschrift «Bienvenido Papa». Welche Bedeutung hat der aktuelle Papstbesuch für das Land und den laufenden Friedensprozess? Und welche Hoffnungen und Erwartungen, oder auch Befürchtungen sind damit verbunden?

Andrea Moresino gibt im Interview mit kath.ch Antworten auf diese Fragen und berichtet von ihrem Engagement bei «Casitas Bíblicas» in Bogotá. Im aktuellen Rundbrief (Seiten 9-11) der beiden Fachpersonen ist ausserdem ein Interview mit dem Befreiungstheologen Fernando Torres Millán zu lesen, in dem auch die Auswirkungen früherer Papstbesuche in Kolumbien thematisiert werden sowie die Bedeutung der Orte und Themen, die für den aktuellen Besuch ausgesucht worden sind.

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Folgen Sie uns auf Twitter!