Von Gewalt und Armut betroffene Frauen stärken

In Bolivien lebt ein Grossteil der weiblichen Bevölkerung in extremer Armut. Besonders betroffen sind Frauen in den ländlichen Regionen. Eine Folge davon ist Analphabetismus und Abwanderung in die Städte. Im städtischen Arbeitsmarkt sind die meisten Frauen unter prekären Bedingungen tätig. Wirschaftlich und sozial benachteiligt sind sie oft auch von Gewalt betroffen.

Sandra Wechner

Die NGO Fundación Levántate Mujer gibt hier Gegensteuer, indem sie von Gewalt und Armut betroffene Frauen befähigt, sich politisch für ihre Anliegen einzusetzen. Einkommensförderung ist dabei ein zentrales Thema.

Die Politologin Sandra Wechner kann in ihrem einjährigen Praktikum bei der Partnerorganisation von COMUNDO in La Paz ihre interkulturellen Fähigkeiten in der Praxis anwenden sowie Kenntnisse in der Methodik des Kampfes gegen Gewalt erwerben.

Mehr über ihr Praktikum erfahren Sie auf ihrer Fachpersonenseite.

Weitere Projekte von COMUNDO in Bolivien





 

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Folgen Sie uns auf Twitter!