Mit aktiver Gemeinschaft gegen Perspektivlosigkeit

Die Lebensbedingungen in den südlichen Quartieren der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá sind schwierig. Mit der gemeinschaftlichen Bibellektüre trotzen die Teilnehmenden von «Casitas Bíblicas» – einer Bewegung solidarischer Hausgemeinschaften – der Gewalt und leisten friedlichen Widerstand.

Flyerbild Veranstaltung mit Moresinos

Vom Friedensprozess zwischen der Regierung und der FARC ist im Alltag wenig zu spüren. Seit 25 Jahren versucht «Casitas  Bíblicas» eine Alternative zu leben. Vier Mitglieder des Koordinationsteams von Casitas berichten über die aktuelle politische und soziale Lage in Kolumbien und reflektieren über die gemeinschaftliche Bibellektüre und den Beitrag, den diese in  einem konfliktreichen Umfeld leisten kann.

Donnerstag, 24. Mai 2018 15.30 Uhr
Missionshaus Bethlehem Immensee
Eintritt frei, Kollekte

BEMERKUNGEN
mit Nancy Andoa, Leonardo Díaz, Yazmín Sotelo und Astrid Zabala von «Casitas Bíblicas»,  Bogotá

Kontakt

Anita Hess

Assistentin Bereich Nord / Sachbearbeiterin Bildung & Sensibilisierung
T +41 58 854 11 43
veranstaltungen@comundo.org